DU-Sozialpreis Nr. 2 geht an das „Team Bananenflanke“

Die Unabhängigen DU überreichen mit Abstand und Maske den Sozialpreis April 2020 an das Team Bananenflanke Bayreuth
v. l. Klaus Fichtl , Florian Conrad 1. Vorsitzender, Georg Schmitt Vorsitzender DU, Manni Ballnane,   Gert - Dieter Meier Schriftführer DU,  Hartmut Joost  Schatzmeister, Pawel Bien 2. Vorsitzender
Fotograf Peter Kolb

Fußball ist mehr als nur Sport. Fußball ist Leidenschaft, Emotion, Einsatz. Fußball steht aber auch für Integration und Miteinander. Gerade beim Verein Bananenflanke Bayreuth. Denn dort kicken Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. Das Projekt ist ein Erfolgsmodell zwischenzeitlich an vielen verschiedenen Standorten in Deutschland, darunter Bayreuth. Jetzt erfährt die Bananenflanke erneut Anerkennung: Nach der Bewerbung des Vereins geht der nun zum zweiten Mal vergebene Sozialpreis der Wählervereinigung „Die Unabhängigen“ an den Verein für seinen unermüdlichen Einsatz für Menschen mit Handicap.

Viel Freude, große Emotionen

Das Projekt „Banananflanke Bayreuth“ wurde Ende 2015 aus der Taufe gehoben. Nach der Gründung des gleichnamigen Vereins in Bayreuth und vielen vorbereitenden Arbeiten fanden 2016 die ersten Trainingseinheiten mit Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung statt. Und das Interesse ist seither stetig angewachsen. Hartmut Joost, Gründungsmitglied des Team Bananenflanke Bayreuth, Schatzmeister und 3. Vorstand: „Zuletzt haben Woche für Woche 30 bis 35 Kinder und Jugendliche bei uns trainiert. Und sie alle haben riesigen Spaß daran, gemeinsam zu kicken.“  Betreut und organisiert werden die Trainings sowie die Turniere und sonstigen Fahrten oder Veranstaltungen von mittlerweile vier ehrenamtlichen Trainern und einem ehrenamtlich agierenden Vorstand von weiteren sechs Leuten, die dieses Projekt seit 2015 maßgeblich nach vorne gebracht haben. Auch die vielen engagierten Eltern machen es nach Angaben des Vorsitzenden Florian Conrad möglich, „dass wir jedes Jahr diese tollen Fahrten und Ausflüge durchführen können“.

Eine eigene Liga

Die Trainingseinheiten finden immer mittwochs auf dem Kunstrasenplatz der Stadt Bayreuth statt, die Turniere aber immer dort, wo viele Menschen sind. Weil der Verein ja gerade dafür werben will, dass möglichst viele Menschen erleben, mit welcher Begeisterung die Kicker im Alter zwischen 10  und maximal 26 Jahren in der „Bananenflankenliga“ (BFL) bei Turnierspielen in Bayreuth oder auswärts bei der Sache sind. Es geht freilich nicht nur um Leidenschaft, wie der Homepage des Vereins Team Bananenflanke Bayreuth zu entnehmen ist. Da heißt es wörtlich: „Denn durch erlebnispädagogische Einflüsse sollen Emotionen geweckt werden, die dazu beitragen, Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln.“ Für die Turniere hat der Verein einen eigenen, transportablen Soccer Court, der auch bei Festen aufgebaut werden kann.

Trainingsausrüstung für Kids und Trainer

Und was will der Verein mit dem Preisgeld von 500 Euro anfangen? „Mit dem Geld würden wir unseren Sportlern und Trainern Trainingsausrüstung in Form von Trainingsbekleidung (Anzüge und T-Shirts) anschaffen. Ein einheitliches Auftreten stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und würde den Kindern viel Freude bereiten“, schrieb der Vorstand des Teams Bananenflanke Bananenflanke in seinem Bewerbungsschreiben. Diese Trainingsbekleidung sei schon lange ein großer Wunsch von Spielern und Verein, so Sören Köhler, Leiter des Trainingsbetriebes.

Mitarbeit und Sponsoring willkommen

Wer sich im Verein Team Bananenflanke Bayreuth für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung engagieren will, kann sich unter der Mailadresse bayreuth@team-bananenflanke.de melden. Auch über Sponsoren und Spenden (Team Bananenflanke Bayreuth, DE55 7732 0072 0021 5999 99, HypoVereinsbank Bayreuth) freut sich der Verein natürlich.

Einen großen Wunsch haben Verein und Kicker noch: Sie wollen unbedingt mal die Allianz-Arena besuchen. Und mal eine Trainingseinheit mit Profis absolvieren. Ganz nach dem Leitspruch „Fußball kennt keine Grenzen“. Aber das alles wird erst dann angepackt werden können, wenn die Corona-Krise überwunden sein wird.

Info:

Der mit 500 Euro dotierte Sozialpreis des Vereins „Die Unabhängigen“ (DU) wird ein Jahr lang monatlich vergeben. Er soll Vereinen, Gruppierungen und Einzelpersonen, die sich für soziale Projekte und damit für Menschen, die Hilfe gebrauchen können, engagieren. Die Wertschätzung des Ehrenamts war und ist eines der zentralen Anliegen des Vereins „Die Unabhängigen“, der im neuen Stadtrat mit zwei Vertretern vertreten ist.

Bewerbungen um den DU-Sozialpreis:

Bewerben können sich Vereine, Initiativen und Privatpersonen, die ein besonderes Ehrenamtsprojekt planen oder bereits machen. Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail an ehrenamt@du-bt.de Einfach Name, Mailadresse und Telefon angeben und eine kurze Projektbeschreibung anfügen. Wir melden uns dann bei den Bewerbern. Die Entscheidung, an wen der Preis geht, trifft eine DU-Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Zum Bild:
Abstandsregelung eingehalten, die Masken sitzen: Unter strengen Vorgaben fand die Übergabe des DU-Sozialpreises am Mittwoch auf dem Kunstrasenplatz neben dem Städtischen Stadion statt. Unser Bild zeigt (von links) DU-Mitglied und Bananenflanken-Trainer Klaus Ficht, den Bananenflanken-Vorsitzenden Florian Conrad , den DU-Vorsitzenden Georg Schmitt, Manni Ballnane (und darunter Sören Köhler, Leiter Trainingsbetrieb / Team Bananenflanke, DU-Pressewart Gert-Dieter Meier, Bananenflanken-Schatzmeister Hartmut Joost sowie den 2. Vorsitzenden Pawel Bien
Fotograf: Peter Kolb

 

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email